Main Navigation

Main Content

Erweiterung des Sortiments um Tandem- und Kombiwalzen

Wacker Neuson bietet seit Februar dieses Jahres 15 verschiedene Walzenmodelle im Bereich der Erd- und Asphaltverdichtung an. Die Tandem- und Kombiwalzen in der Tonnageklasse von 1,5 bis 4,5 Tonnen werden zunächst in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertrieben. Wacker Neuson positioniert sich damit als Komplettanbieter im Bereich der leichten Verdichtung.

„Mit der Einführung der neuen Walzenmodelle erweitern wir unser Sortiment im Bereich der Verdichtungstechnik. Dank der fein abgestuften Auswahl an Modellvarianten mit unterschiedlichen Tonnagen können unsere Kunden die Walze auswählen, die für ihre Anwendung bestmöglich geeignet ist“, sagt Dieter Freisler, Regional President Wacker Neuson Europa. „Darüber hinaus profitieren unsere Kunden von dem bewährten Wacker Neuson Service: unser Service-Netz setzt auf Schnelligkeit, Qualität und absolute Zuverlässigkeit.“ So sind zum Beispiel Ersatzteile für alle Wacker Neuson Produkte innerhalb von 24 Stunden verfügbar. Für Verkauf und Beratung sowie Wartung, Reparatur und Service stehen an allen Standorten professionell ausgerüstete Werkstätten und geschulte Mitarbeiter zur Verfügung. Bei Bedarf unterstützen mobile Servicetechniker auch direkt vor Ort auf der Baustelle, damit die Arbeit schnell fortgesetzt werden kann.

Das Sortiment umfasst 10 Tandemwalzen in verschiedenen Ausführungen und fünf Kombiwalzen für den Einsatz in unebenem Gelände und an Steigungen. Die Tandemwalzen können mit Vibrationsbandagen oder Oszillationsbandagen ausgestattet werden. Die Vibrationsbandage versetzt das zu verdichtende Material mit schnell aufeinander folgenden vertikalen Kräften in Schwingung. Die eingebaute Unwucht sorgt für eine schnelle Rotation und eine hohe Verdichtungsleistung. Für alle klassischen Verdichtungsarbeiten ist dieses System optimal geeignet. Walzen mit Oszillationsbandage verdichten äußerst effizient, da die Bandagen permanent Bodenkontakt haben. Mit ihren zwei synchron rotierenden Unwuchten leitet die Bandage durch Vorwärts- und Rückwärtsbewegungen ihre gesamte Verdichtungskraft zielgerichtet nach unten in den Boden – ein Vorteil in vibrationssensiblen Bereichen, beispielsweise auf Brücken. Bei der Verdichtung von Asphalt kann zudem ein größeres Temperaturfenster genutzt werden, da das Material auch bei geringeren Temperaturen verdichtet werden kann.

In der Klasse 1,5 bis 2,5 Tonnen bietet Wacker Neuson wendige und kompakte Modelle an, die beispielsweise im Straßenbau für die Verdichtung auf engem Raum zum Einsatz kommen: die Walzen RD 18, RD 24 und RD 27. Das kleinste Modell RD 18 ist als Tandemwalze mit 80 oder 100 Zentimetern Bandagenbreite und als Kombiwalze verfügbar. Dank Bandagenversatz ist sie besonders wendig. Die Walze RD 24 mit einer Bandagenbreite von 100 Zentimetern und die Walze RD27 mit 120 Zentimetern werden zusätzlich sowohl als Kombiwalzen als auch mit Oszillationsbandagen angeboten. Alle Modelle bieten eine hohe Verdichtungsqualität durch die Kombination aus großem Bandagendurchmesser und niedrigem Maschinenschwerpunkt.

In der 4-Tonnen-Klasse können Kunden aus den Modellen RD 40 und RD 45 mit einer Bandagenbreite von 130 beziehungsweise 138 Zentimetern wählen, die als klassische Tandemwalzen, Tandemwalzen mit Oszillationsbandage oder Kombiwalzen erhältlich sind. Die Walzen verfügen über eine der höchsten Zentrifugalkräfte im Markt und können so auch anspruchsvolle Verdichtungsaufgaben erfüllen. Weitere Vorteile dieser Modelle sind die in zwei Stufen einstellbare Vibration beziehungsweise Oszillation sowie ein klappbarer ROPS-Bügel als Serienausstattung. Ein praktisches Feature ist auch die zentrale Entwässerung: Mit einem Handgriff kann das Wasser komplett abgelassen werden, was Zeit im Einsatz spart. Für lange Einsatzzeiten ohne Unterbrechung sorgen die großen Tanks für Kraftstoff und Wasser. Der Fahrer profitiert darüber hinaus von ergonomischen Sitzen mit viel Beinfreiheit und einer guten Sicht auf den Arbeitsbereich.
 
Für eine gleichmäßige Verdichtung und optimale Fahrstabilität sorgt das Dreipunkt-Knick-Pendelgelenk, über das alle Walzen verfügen und das eine gleichmäßige Gewichtsverteilung auf die vordere und hintere Bandage sicherstellt. So wird auch die Manövrierfähigkeit verbessert sowie Kippsicherheit und Stabilität bei Kurvenfahrten gewährleistet.

„Das Feedback, das wir bisher von Kunden und Interessenten bekommen haben, ist durchweg positiv“, ergänzt Dieter Freisler. „Wacker Neuson hat langjährige Erfahrung und Expertise im Bereich Verdichtung. Die Erweiterung des Sortiments macht uns zu einem noch interessanteren Partner für unsere Kunden. “