Main Navigation
Main Content

Unsere neuesten Produkte

Bei der Entwicklung neuer Lösungen steht für Wacker Neuson stets der Kundennutzen im Fokus. Im Herbst 2021 präsentiert das Unternehmen neue Produkte sowie Optimierungen bewährter Baumaschinen und -geräte, die den Alltag auf der Baustelle erleichtern.

Der größte Bagger im Portfolio von Wacker Neuson, das Modell ET145, ist nun mit einem neuen Motor ausgestattet, womit der Kettenbagger die aktuell gültigen Normen der Abgasnormstufe V erfüllt. Der 55,4-kW-Motor des Baggers bietet im Einsatz eine hohe Grableistung bei niedrigem Verbrauch. Der 15-Tonnen-Bagger überzeugt Kunden weiterhin durch seine ideale Kombination von Leistung, Beweglichkeit und Standsicherheit. Bis zu fünf Zusatzsteuerkreise, wovon drei individuell einstellbar sind, machen den Einsatz verschiedenster Anbaugeräte möglich – für eine hohe Flexibilität im Baustellenalltag.

Die bewährten Radladermodelle WL60 (74,4 kW) und WL70 (100 kW) sind nun ebenfalls mit Motoren der Abgasnormstufe V ausgestattet. Die Maschinen mit einem Betriebsgewicht von sechs bzw. sieben Tonnen und einem Schaufelinhalt von 1 und 1,1 Kubikmetern sind kraftvolle Helfer für den schweren Materialumschlag. Sie stehen für Leistungsstärke, Bedienkomfort und Ergonomie und sind für den ganzjährigen Einsatz ideal geeignet.

Außerdem präsentiert Wacker Neuson Neuerungen im Bereich der zero emission Baugeräte. Mittlerweile werden drei Akkustampfer, sechs Akkuplatten und ein Innenrüttlersystem mit demselben leistungsstarken Lithium-Ionen-Akku angetrieben. Vor allem für den Innenrüttler mit Akku-Umformer-Rucksack (ACBe) steht nun ein neues Akkumodell namens BP500 mit einem Energie-Inhalt von 500 Wh zur Verfügung. Damit wird das Gewicht des Rucksacksystems nochmals um circa 3,5 Kilogramm auf 10 Kilogramm reduziert. Das bedeutet für den Bediener noch höheren Bedienkomfort.

Für den Lithium-Ionen Akku steht nun ein neues Standard-Ladegerät zur Verfügung. Damit liegt die Ladezeit für den leistungsstärksten Akku BP1400, der für alle zero emission Verdichtungsgeräte verwendet werden kann, bei nur noch 4,6 Stunden. Der neue Akku BP500 wird damit in nur noch 90 Minuten aufgeladen. Zwischenladungen sind damit noch schneller möglich, was den Einsatz der elektrischen Verdichtungsgeräte noch flexibler macht.