Main Navigation
Main Content

zero emission Maschinen in der Fußgängerzone Kopenhagens im Einsatz

Für eine Nachtbaustelle in der Fußgängerzone Kopenhagens waren Ende 2019 besonders geräuscharme Baumaschinen und -geräte gefragt. Beim Verlegen neuer Kabel kam deshalb nahezu die gesamte zero emission Familie von Wacker Neuson zum Einsatz: vom akkubetriebenen Stampfer über den elektrischen Radlader bis hin zum Minibagger EZ17e.

Keine Kompromisse trotz ihrer emissionsfreien Arbeitsweise – das versprechen die zero emission Lösungen von Wacker Neuson. In der Innenstadt Kopenhagens konnten sie das Ende 2019 beweisen. Hier wurden neue Kabel in der Fußgängerzone verlegt. Damit für die ansässigen Geschäfte keine Einschränkungen bei den Ladenöffnungszeiten entstanden und um die Anwohner nicht zu stören, wurden die Arbeiten überwiegend nachts und am frühen Morgen durchgeführt. Mithilfe der zero emission Linie von Wacker Neuson konnte die gesamte Baustelle völlig emissionsfrei und sehr geräuscharm betrieben werden.

Zunächst wurde das Pflaster in der Innenstadt Kopenhagens mit dem vollelektrischen Zero Tail Bagger EZ17e aufgebrochen und anschließend Erde ausgehoben, wobei das Heck dank der kompakten Bauweise zu keinem Zeitpunkt über den Unterwagen hinausragte. Der 1,5-Tonnen-Bagger steht kraftstoffbetriebenen Minibaggern der gleichen Klasse in nichts nach: Alle hydraulischen Funktionen verfügen über die gleiche Leistung wie das konventionelle Modell. Der Aushub wurde mithilfe des elektrischen Raddumpers DW15e mit 1,5 Tonnen Nutzlast abtransportiert. Darüber hinaus wurde der Radlader WL20e für den Materialtransport auf der Baustelle eingesetzt.

Nachdem die Kabel in der Fußgängerzone verlegt worden waren, wurde der Boden mit einem akkubetriebenen Stampfer und einer Vibrationsplatte verdichtet. Für größere Flächen wurde die akkubetriebene Platte AP1850e, für beengte Stellen der Akkustampfer AS50e verwendet. Beide können mit dem gleichen modular einsetzbaren Lithium-Ionen-Akku betrieben werden, der im Handumdrehen gewechselt werden kann. Dieser Akku wurde speziell für den harten Arbeitseinsatz am Bau konzipiert und liefert ausreichend Energie für alle Arbeiten, die an einem durchschnittlichen Arbeitstag für ein Verdichtungsgerät anfallen.

Hier finden Sie ein Video über die emissionsfreie Baustelle in Kopenhagen: https://youtu.be/HdFa_1fpeag